Der letzte Schrei

von

Uwe Kampmann


Um seine Hüften trägt er ein Lambadaröckchen. Er tanzt zur Musik und ruft im Rhythmus :"Alles Banane !"
In seinem Kopf kreist der Tropenrum. Er schleudert seine Hände in die Luft und fängt sie mit seinen Armen wieder auf. Er dreht sich um sich selbst. Sein Becken drückt er überhart nach rechts und nach links, wirft den Kopf in den Nacken, blickt senkrecht nach oben, schreit :"Uh, uh, alles Banane !"
Um seinen Hals trägt er einen Kranz Blumen. Er springt in die Luft, kommt zurück auf seine Füße, hält den Kopf im Nacken, schreit :"Alles Banane !"
Schrill, ekstatisch, die Deckenscheinwerfer blitzen. Er kugelt sich auf dem Boden, rollt mit seinen Augen, zuckt mit den Knien, der Kopf berührt hinten den Boden. Alles an ihm vibriert als er sich beginnt aufzurichten. Seine Finger verschlingen sich ineinander. Er dreht sich um seine Achse, fixiert mit seinen Augen den Barmann, mit seinen Armen rudert er sich zum Tresen, greift nach einem Glas Tropenwasser, leert es mit einem Zug, wirft dem Barmann das Glas zu, springt zurück in die Musik und schreit : "Alles Banane !"
Der Schweiß tropft aus ihm wie Wasser aus einem Teebeutel. Er verzieht sein Gesicht wie eine Mischung von Kunst und Aspirin. Er schreit : "Alles Banane ! Banane ! Banane !"
Die Musik beginnt von vorn. Ihr Ende ist nur ein neuer Anfang.
"Alles Banane !"
Um den Kopf trägt er ein Tuch. Neben ihm Postkartenansichten an den Wänden, mit Palmen.
"Alles Banane !"
Plötzlich schreit einer :" Nein alles Fuzzi !"
Er reißt sich die Bananen von den Hüften, brüllt : "Ja, alles ist Fuzzi !"
Seine Eier hüpfen im Rhythmus. Jemand greift nach seinem Schwanz, köpft ihn mit einem Messer, hält ihn hoch und schreit :" Wir sind Kannibalen !"
Alle schreien : "Wir sind Kannibalen !"
Sie fallen übereinanderher. Das Massaker quillt zur Ekstase. Der Letzte schwingt in jeder Hand einen Kopf, und tanzt auf den massakrierten Leibern.
Die Musik beginnt von vorn.
Der Barmann liegt blutend über dem Tresen.
Der Tänzer nascht vom Blut der anderen. Er schreit in die toten Ohren : " Das ist modern !"


*

4.4.07 06:44

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Silbenfrau / Website (11.8.07 16:28)
Das Exposé über New York gefällt mir. Ich liebe New York, weil ich noch nie da war, wird aber alles nachgeholt...


Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen